Malerische Spaziergänge auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz

von Heidi Land | 2010 fiel der Malerwegtag buchstäblich ins Wasser, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. In diesem Jahr, am Sonntag den 14. August, wird nun ein neuer Anlauf unternommen. Nach monatelangen Vorbereitungen musste 2010 der mit viel Herzblut vorbereitete erste Malerwegtag im Elbsandsteingebirge wenige Stunden vor seinem Start abgesagt werden. Andauernder Starkregen hatte im Bereich der Sächsischen Schweiz entlang der Nebenflüsse der Elbe für teilweise dramatische Überschwemmungen gesorgt. Zahlreiche Mitwirkende waren persönlich betroffen oder wollten helfen. Der Markt von Bad Schandau stand unter Wasser. An eine Durchführung des Festes war unter diesen Umständen nicht mehr zu denken. In diesem Jahr soll nun ein zweiter Anlauf gewagt werden.

Klaus Brähmig MdB, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, erklärt: „So schön es war, im letzten Jahr zu erleben, wie die Region – wenn es darauf ankommt – zusammenhält, so freuen wir uns in diesem Jahr doch auf einen wunderschönen Malerwegtag ohne Hindernisse. Alle, die sich seit fast zwei Jahren für dieses Projekt engagieren, haben es sich redlich verdient.“

Der Malerwegtag findet in diesem Jahr am Sonntag, den 14. August statt. Von Pirna bis Schmilka laden zahlreiche Veranstaltungen dazu ein, die malerischsten Seiten des Elbsandsteingebirges zu entdecken. Wanderungen führen zu den Lieblingsorten der Maler der Romantik. Stadtrundgänge und Filmvorführungen erinnern an große Künstler, die hier einige ihrer berühmtesten Werke geschaffen haben. Und wer will, kann selbst zu Pinsel und Farbe greifen.

Ein Höhepunkt des Tages ist die Aktion „Lebendes Canaletto-Bild“ auf dem Marktplatz in Pirna. Über 50 Komparsen in historischen Kostümen lassen knapp 260 Jahre nach der Entstehung des Gemäldes die Marktszene aus Bernardo Bellottos weltberühmter Vedute „Der Marktplatz zu Pirna“ lebendig werden. Bereits seit dem Frühjahr 2010 bereiten sich die Mitwirkenden – größtenteils Laiendarsteller des lokalhistorischen Heimatspieles „Der Retter“ und Mitarbeiter des TouristService Pirna – auf die Aktion vor.


Von verschiedenen Ausgangspunkten starten geführte Wanderungen zu den schönsten Landschaftsmotiven im Elbsandsteingebirge. Hier können Interessierte mit Künstlern aus der Region ins Gespräch kommen. Wer möchte, kann sich unter fachmännischer Anleitung zudem selbst an der Landschaftsmalerei versuchen.

Seinen feierlichen Ausklang findet die Veranstaltung beim Kunstfest in Bad Schandau sowie beim Caspar-David-Friedrich-Filmabend mit Bio-Grillfest und Buffet in Schmilka.

Der Malerwegtag ist ein Gemeinschaftsprojekt von Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V., Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz, Bad Schandauer Kur- und Tourismus GmbH, Stadt Pirna, Oberelbische Verkehrsgesellschaft Pirna-Sebnitz mbH, AWO Kinder- und Jugendhilfe Heidenau und Kunstverein Sächsische Schweiz.

Nähere Informationen zum Malerwegtag unter www.malerweg.de

 

Share

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *